Das Projekt „Grenzerfahrungen“ der Akademie für Neue Medien in Kulmbach und der Galerie 4 in Cheb/Eger:


Zum 25. Mal jährt sich im Jahr 2014 der Fall der Deutsch-Deutschen Grenze zwischen der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik und dem ehemaligen Westen Deutschlands.
Im Frühjahr 2014 trafen sich neun Künstler und Künstlerinnen aus Tschechien, Bayern und Sachsen, um gemeinsam ihre Erfahrungen und Erinnerungen dieser Zeit aufzuarbeiten. Sie kommen aus dem Umfeld der Städte Eger, Hof und Plauen und erzählen ihre persönlichen Geschichten aus dem Frühjahr 1989, als diese drei Städte durch den Mauerfall zum Schauplatz der Geschichte wurden.

Neben Kunstwerken in Bild-, Schrift- und Skulpturform ist auch ein gemeinsames Filmwerk entstanden. Die Künstler bekamen eine Kamera in die Hand und versuchten, ihre mit der Mauer verbundenen Emotionen in Bilder und Töne zu fassen. Die gemeinsame Erzählung über den großen Wandel wurde somit in diesem Film festgehalten und durch die Künstler selbst bebildert.