Home> Information> Akademie> Entwicklung der Medien

Die Entwicklung der Medien

Radio

Die Geschichte des deutschen Rundfunks beginnt 1917 mit Musikübertragungen an der deutschen Westfront während des ersten Weltkrieges. 1922 wurde mit dem "Wirtschaftsspruchdienst" der erste regelmäßige Rundfunksender betrieben.
Nach dem zweiten Weltkrieg erbte die junge Bundesrepublik 6 Rundfunkanstalten aus 3 Besatzungszonen, die sich dann 1950 zur ARD zusammenschlossen.

Nach sechs Urteilen des Bundesverfassungsgerichtes war es 1984 zuerst im Kabel und dann terrestrisch möglich für die Privaten zu senden, die somit die Entwicklung des Radios fortsetzten. Gesellschafter gründeten an Standorten im gesamten Freistaat lokale Rundfunkanstalten, doch Personal, das "on air" gehen konnte, war nicht vorhanden.
So wurde 1987 die Akademie für neue Medien in Kulmbach gegründet, deren Geschichte so alt ist wie die des privaten Hörfunks - und beide sind eng miteinander verbunden.

Internet

Das Internet ist ein aktuelles Thema in nahezu allen Bereichen unseres Lebens.
Was allgemein als "Internet" bezeichnet wird, ist ein weltweites Computernetzwerk von Netzwerken. INTERNET steht für INTERconnected NETworks. Durch lange transkontinentale als auch auf dem Meeresboden liegende Kabel werden die Netzwerke verbunden und Informationen nach einem gemeinsamen Standard ausgetauscht.
Das Internet verbindet Millionen von Computern miteinander und bietet damit Firmen, Privathaushalten, Schulen und Regierungszweigen die Möglichkeit zu globaler Information.

Die Geburtstunde des größten Datennetzes der Welt liegt fast 40 Jahre zurück. Zur Zeit des Wettrüstens und kalten Krieges und angesichts der Bedrohung durch die Sowjetunion entschloss sich das amerikanische Verteidigungsministerium dazu, ein dezentrales Informationssystem einzurichten, das selbst im Falle eines Atomschlages noch funktioniert.
Anfang der 80 Jahre wurde dann auch ein zivil nutzbares Datennetz installiert, durch das Forscher aus USA und Europa ihr Wissen austauschen konnten. Dieses Netz wuchs sehr schnell. Fast täglich kamen neue weltweite Verbindungen hinzu.
Das World Wide Web, von Tim Berners-Lee entwickelt, wurde zunächst hauptsächlich von Physikern für den Zugriff auf ihre Dokumentationen genutzt.
Populär wurde das WWW schlagartig 1993/94, als in den USA ein Web-Browser mit einer grafischen Benutzeroberfläche herausgebracht wurde und allen Benutzern kostenlos zur Verfügung stand. Damit stand das World Wide Web plötzlich mit modisch bunten Bildern und einfachen Maus-Klicks für jeden offen.

Über die Veränderungen der Medien sagt der 1. Vorsitzende der Akademie für Neue Medien, Johann Pirthauer:
"Besonders unsere Fresh-Up Seminare bieten den oberfränkischen Unternehmen professionelles Handwerk für die PR- und Öffentlichkeitsarbeit. Außerdem bilden wir neben dem Rundfunkjournalisten auch Talente aus, die crossmedial arbeiten. So spielt der Videojournalist inzwischen auch für die Medienhäuser und das Arbeiten für Print, Online und Hörfunk eine große Rolle."


Terminkalender

MoDiMiDoFrSaSo
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27

Media