Home> Tagesübersicht

Tagesübersicht

114 Einträge
Seite [1 von 12]
Weiter zu Seite
16. - 20. Januar 2017

Sprach- und Sprechtraining

Überzeugen Sie mit Ihrer Stimme!

In diesem Seminar lernen Sie bewusst, sich mit Ihrem Sprachverhalten auseinander zu setzen und die richtigen Antworten auf entsprechende Fragen zu geben.
Entdecken Sie neue Möglichkeiten, in manchen Situationen noch effektiver vorzugehen - mit Ihrer Stimme.

23. - 24. Januar 2017

Recherche kompakt

Fakt oder Fake?

Wie man mit Hilfe von Rechercheplan und Rechercheprotokoll zu besseren Geschichten kommt und sie spannender erzählt. Denn die Story strukturiert und treibt die Recherche!
Das Seminar verbindet die Grundlagen der Recherche, indem es das WIE (Handwerk) und WAS (Storytelling) behandelt. Die Arbeit findet an Beispielen und Übungen des Dozenten sowie an Beispielen der Teilnehmer statt.
Erhalten Sie in kurzer Zeit einen Überblick, Anregungen und konkrete Hinweise für Ihre eigenen Recherchen. Lernen Sie eine neue Arbeitsweise kennen!

25. - 27. Januar 2017

Wirtschaftsjournalismus

Radiogerechter Umgang mit externer Unternehmenskommunikation, Geschäftsberichten und Firmen-PR

30. - 31. Januar 2017

Presserecht/Medienethik - Thema VI

Rechte und Pflichten bei der Recherche

Die Seminarteilnehmer verbessern und vertiefen ihr Wissen im Bereich Presserecht und Medienethik mit einem erfahrenen Dozenten aus der Rechtspraxis.

01. - 03. Februar 2017

Radio-Personalities

Wirken und Hörer begeistern!

Mit Markus Langemann, Radiomoderator und Medienmanager.
www.langemann.de/radio

Ziel dieses intensiven Workshops ist es, den „Personalities“ Impulse und Werkzeuge für ihre tägliche Arbeit im Studio zu geben, Tricks und Kniffe zum Aufbau von Reichweite auf dem Weg zur Marktführerschaft oder dem nachhaltigen Etablieren einer attraktiven Marktposition.

07. - 09. Februar 2017

Radio für Einsteiger

Ihr erster Schritt in die Radiowelt

Von der Theorie zur Praxis: Lernen Sie die Arbeitsweise beim Radio und die wichtigsten Tätigkeiten sowie Darstellungsformen kennen. Sammeln Sie erste Erfahrungen als Reporter, in der Programmplanung und am Mikrofon.
Führen Sie Interviews, moderieren Sie im Studio und produzieren Sie eine Stunde für Netradio Kulmbach und unser Sendefenster am Dienstag von 21:00 – 23:00 Uhr auf Radio Galaxy. Wir bringen Anfänger in drei Tagen on air!

07. - 10. Februar 2017

Sprache & Redigieren - Handwerk I

Wie rette ich meinen Text?

Die Sprache ist das Werkzeug des Journalisten, das regelmäßig gepflegt, und, wenn nötig, geschliffen und verfeinert werden muss.

Im Seminar werden eigene Texte unter die Lupe genommen und konstruktiv kommentiert. Weitere Themen sind Briefings von freien Mitarbeitern und das Umschreiben von Fremdtexten.

13. - 17. Februar 2017

Crossmediales Arbeiten – Videojournalist

Aktualität braucht Qualität!

Sie lernen das crossmediale Recherchieren, Texten und Drehen für Fernsehen und Streaming. Sie erfahren, wie Sie mit der Kamera umgehen wie Ihre Präsenz vor der Kamera zu beurteilen ist und welche neuen Möglichkeiten das trimediale Arbeiten für Online, Fernsehen und Streaming für Ihre journalistische Arbeit eröffnet.

13. - 17. Februar 2017

Radiomoderation

Mehr als Uhrzeit, Wetter und Stationsname

mit Jörn Albrecht, Moderator, Radio Bremen ("Bremen Eins" und "Nordwestradio")

Schwerpunkt des Seminars ist die Haltung des Moderators, seine Rolle im Programm, seine Wirkung, sein Grundton - ein in der Moderatorenausbildung unterbelichtetes Thema. Wir behandeln nicht nur den Aspekt Glaubwürdigkeit (vor dem Hintergrund der aktuellen Medienschelte), sondern alle Spiel- und Ausdrucksformen, die dem Moderator zur Verfügung stehen, um den Glaubwürdigkeits-, Beliebtheits- und Vertrautheitsgrad eines Senders zu erhöhen.

Was strahlt ein Sender aus, wofür steht er, wie nah ist er seinen Hörern und welchen Beitrag leistet der Moderator? Trainieren Sie Ihre jeweiligen Wirkungsmöglichkeiten und begreifen Sie sich als Persönlichkeiten, die das Image des Senders, seine Atmosphäre, seinen Sound prägen.
Üben Sie Sendungsvorbereitung, Anmoderationen, Themenvermittlung, Überleitungen, Musikmoderation und den Umgang mit Interviewpartnern und Hörern am Telefon, Reportern, Korrespondenten und Beiträgen.

Das Seminar vermittelt außerdem die phonetischen Grundlagen und entsprechende Übungen für eine gute Mikrofonsprache: Aussprache, Artikulation, Intonation, Sprechrhythmus. Außerdem geht es um die Sprechhaltung im weiteren Sinne: Erzählende Sprache, Natürlichkeit, Klarheit, Textaufbau, Schreiben fürs Sprechen, Anschaulichkeit, freie Rede, Vermeidung von Marotten, sprachliche Originalität.

Auch die technischen Aspekte kommen in unseren zwei digitalen Hörfunkstudios nicht zu kurz: Selbstfahren, Backtiming, Umgang mit Soundelementen, Sprache und Musik, Ramp Talk, Blenden, Rhythmus und Sound, "Lautheit", Aussteuerung, Umgang mit dem Optimod.

Und, last but not least: Die lustvolle Seite des Radiomachens. Witz, Pointierung, Good Vibrations, unerwartet reagieren, Humor ausleben, einen Sendungs-Flow herstellen, den "heiteren Blick auf die Welt" wagen, mit Pannen umgehen, Spontaneität zulassen. Für Radiosendungen mit unverwechselbarem Charakter!

20. - 21. Februar 2017

Bewerben heißt: Werbung in eigener Sache

mit Kerstin Kuner, Unternehmensberaterin und Mentalcoach, München
www.infit-outfit-konzept.de

Fit für Vorstellungsgespräche und Gehaltsverhandlungen

Sie wollen sich beruflich neu orientieren oder sich für die zu besetzende Position innerhalb Ihres Unternehmens bewerben? Um diese Chancen positiv zu nutzen, ist die objektive Betrachtung der eigenen beruflichen und privaten Situation von hoher Priorität. Darüber hinaus ist es entscheidend, sich selbst mit seinem Können und seinen Fähigkeiten optimal dem potentiellen neuen oder bestehenden Arbeitgeber zu präsentieren.

Die Wahrscheinlichkeit, die Position zu bekommen, steigt in der Regel, wenn Ihr persönliches Leistungsprofil mit dem beruflichen Anforderungsprofil und dem gewünschten Arbeitsbereich überwiegend übereinstimmt. Je größer die Übereinstimmung, umso höher sind Ihre Erfolgsaussichten. Im Sinne der Werbung in eigener Sache können Sie durch Ihre Bewerbungsunterlagen und Ihren persönlichen Auftritt im Bewerbungsgespräch den Eindruck vermitteln, dass Sie die richtige Kandidatin oder der richtige Kandidat sind. Besonders überzeugend und erfolgreich sind Sie dann, wenn auch Ihr authentisches Erscheinungsbild und Ihre körpersprachlichen Signale mit dem Gesagten im Einklang stehen.

114 Einträge
Seite [1 von 12]
Weiter zu Seite

Terminkalender

MoDiMiDoFrSaSo
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
29
30

Media